Therapeutisches Klettern ...

... – ein spannendes Körpererfahren – wird in der Physiotherapie als eine Form der Bewegungstherapie angeboten. Dabei werden Fähigkeiten wie Kraft, Beweglichkeit in der offenen und geschlossenen Kette, Koordination, Gleichgewicht, Propriozeption und Stabilisation geschult.

Zudem hält Klettern viele andere Aspekte bereit, wie die Wahrnehmung und das Erleben der verschiedenen Formen und Farben der Klettergriffe und Tritte, die Eleganz und das Aufrichtevermögen der Wirbelsäule bei den lateralen Bewegungen, die Anforderung sich zu konzentrieren, Bewegungen zu planen, die Sinne – besonders Gesichtssinn und Tastsinn – zu aktivieren.

Das junge Mädchen hat seit der Geburt körperliche Beeinträchtigungen. Die Ästhetik ihrer Kletterbewegungen lassen diese aber kaum erkennen.